Weinbau ist für uns Teamarbeit. Alle packen mit an, jeder bringt seine Stärken ein. Ein Wein wird erst durch seine unterschiedlichen Facetten richtig gut. Unser Familien-Weingut durch seine Mitglieder.

Wir wissen, woher wir kommen. Und sind stolz auf unsere Tradition. In der Mischung aus langjähriger Erfahrung und neuen Sichtweisen liegt unsere Stärke. Und unsere Zukunft.

Weinprinzessin Maria Leipold

Maria Leipold ist seit April 2014 Obervolkacher Weinprinzessin. In diesem Amt wird sie bis 2016 zusammen mit der Symbolfigur unserer Lage, dem Obervolkacher Landsknecht, sämtliche Winzer des Ortes vertreten. Und natürlich deren Weine.

Die ersten Termine hat sie bereits hinter sich gebracht, viele weitere werden noch folgen. Und das nicht nur auf Weinfesten und Präsentationen in der Region. Auch über die Grenzen der Region hinaus wird sie zusammen mit ihren Prinzessinnen-Kolleginnen das Kulturgut Wein bewerben. Eins der Highlights ihrer Amtszeit ist das Obervolkacher Weinfest, das sie schon 2014 eröffnen durfte. Auch 2015 wird sie hier wieder von der Bühne aus und zwischen den Bankreihen die zahlreichen Gäste aus Nah und Fern begrüßen.

Die gesamte Familie steht in dieser spannenden Zeit voll hinter Maria und unterstützt sie nach Kräften. Schließlich sind wir alle richtig stolz auf sie!

Weinlese 2015

Weinlese 2015

Das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen brachte uns unzählige Male zum Schwitzen.

Der Jahrgang 2015 lieferte uns wunderschön reife Trauben mit feiner Aromatik. Die Jungweine im Keller versprechen einen außergewöhnlichen Jahrgang mit enormer Dichte und Konzentration.

Auszeichnungen

Wir freuen uns über die Auszeichnungen im Gault&Millau WeinGuide und im Eichelmann für 2016.

Weingutbeschreibung im Gault&Millau WeinGuide 2015

Weingutbeschreibung im Eichelmann 2016

Top Jungwinzer

Collage_Jungwinzer

Germanys next Jungwinzer

In der aktuellen Ausgabe des VINUM Magazins wurde unser Sohn Peter zu den 25 hoffnungsvollsten Jungwinzer – Talenten Deutschlands gezählt.

Junganlage Riesling

Riesling Weinberg

Ende April pflanzten Arnold, Paul und Peter die ersten Rieslingreben unseres Weingutes. Nach der harten Arbeit kam ein Schluck vom 2010er Hubacker Großes Gewächs vom Weingut Keller genau richtig. Ein grandioser Wein und gleichzeitig ein großes Vorbild für uns und unsere Riesling-Babys.

Richtig groß sind sie schon geworden, unsere jungen Riesling Reben. Viel Handarbeit und eine großartige Lage sorgten trotz des heißen und trockenen Sommers für ausreichend Wuchs. Ein Babybild nach der Weinlese.

familie

 

 
Leipolds

Bei uns hat jeder ein Spezialgebiet, auf dem er besonders gut ist. So ergänzen wir uns gegenseitig. Das ist unsere Philosophie und Grundlage für den Erfolg. So meistern wir den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Weil jahrelange Erfahrung und jugendlicher Schwung bei uns Hand in Hand gehen.

Schon seit dem Jahr 1640 betreibt die Familie Leipold Weinbau in Franken. Unsere Tradition ist sogar älter als der Silvaner. Angefangen hat alles mit Nicolaus Leypold. Damals stand der Hof noch im nahen Astheim.
Das Wissen um die Arbeit in Weinberg und Keller wurde über die Jahrhunderte weiter gegeben und immer wieder durch neue Impulse von außen erweitert.
Tradition und Moderne gehörten schon immer zur Philosophie unserer Familie. Opa Arnold und Maria im Weinberg.

Weinbautechniker

Der Chef. Die elfte Generation. Steht für die Erfahrung im Weinbau, ihm macht so leicht keiner was vor. Hält Weinproben mit Musik, Witz und Charme. Seine Instrumente: Klavier, Trompete, Posaune, Schifferklavier.

Weinbautechniker

Der Junior. Die zwölfte Generation. Bringt neuen Wind und Erfahrungen aus anderen Weinbauregionen mit. Fachlich frisch von der Schule. Sein Herzblut ist der Wein, sein Blick geht über den Tellerrand hinaus.

Hauswirtschaftsmeisterin

Die Chefin. Die gute Seele des Hauses. Sie hält mit Ruhe und Gelassenheit den Laden zusammen und nimmt sich Zeit für die Gäste. Kocht gerne für Weinproben, bei der Weinlese und für Freunde.

Bankkauffrau

Obervolkacher Weinprinzessin. Die Hüterin der Finanzen. Ihr Spezialgebiet: Kundenberatung und Präsentation, immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

Hauswirtschafterin

Die Seniorchefin. Pflegt Garten und Hof. Bäckt und kocht zusammen mit Inge. Verliebt in akribische Handarbeit im Weinberg und im eigenen Gemüsegarten.

Winzer & Landwirt

Der Senior. Die zehnte Generation. Packt immer noch mit an und hilft mit seiner 60-jährigen Erfahrung im Weinberg fleißig mit.

weinbau

Weinbau

Wein ist Leidenschaft. Weinbau auch. Darum kümmern wir uns mit Hingabe um unsere Weine. Das beginnt schon im Weinberg.

Wir praktizieren naturnahen Anbau. Das heißt, wir gehen so schonend mit Böden und Lebewesen um, wie nur möglich. Der Schlüssel dazu: Handarbeit. Wir kennen jede einzelne unserer Reben. Schließlich umsorgen wir sie das ganze Jahr über. Und weil wir für unseren Wein nur die besten Trauben verarbeiten wollen, lesen wir die meisten unserer Weine mit der Hand. Das ist Liebe.

Wir produzieren Weine mit Charakter. Dazu lassen wir ihnen Platz, sich frei zu entfalten. Wir begleiten sie bei ihrer Entwicklung und greifen nur steuernd ein, wenn es wirklich nötig wird. Einige unserer Weine werden bewusst mit natürlichen Hefen vergoren. Dazu braucht man Mut.

Laut und schnell – das ist nichts für uns. Unsere Weine brauchen Zeit, um zu ihrer optimalen Reife zu gelangen. Die geben wir ihnen. Da kann es schon einmal sein, dass ein Wein erst zwei Jahre nach der Lese abgefüllt wird – natürlich so schonend wie möglich. In der Zwischenzeit ist Geduld gefragt.

Im fränkischen Weinbau stecken weit über 1.000 Jahre Tradition. Schon seit dem 8. Jahrhundert n. Chr. wird hier Wein angebaut. Das belegt eine Schenkungsurkunde von Karl dem Großen an das Kloster Fulda. Seither prägt der Wein das Aussehen und die Kultur unserer schönen Heimat.
Ebenfalls alt, aber im Vergleich noch ein junger Hüpfer, ist der typisch fränkische Wein: der Silvaner. Er wurde bereits 1659 in Obereisenheim und Castell urkundlich erwähnt.
Mindestens 350 Jahre lang wächst der Silvaner schon auf unseren Muschelkalk-, Keuper- und Schilfsandsteinböden. Und bringt diese unverwechselbar ins Glas - neben dem Riesling kann das kein anderer Wein so gut. Ein Schluck Silvaner - das ist ein Schluck Franken!

Unsere Lage, das ist der Obervolkacher Landsknecht. Hier sind wir verwurzelt. Hier, im Norden und Osten des Dorfes, reifen unsere Trauben auf 5 Hektar Fläche.
Von der Sonne geküsst, von unseren Händen gehegt und gepflegt. Hier stehen unsere alten Reben und nehmen mit ihren tiefen Wurzeln die einzigartigen Gegebenheiten unseres fränkischen Heimatbodens auf.
Hier spielen Sonne, Boden und Klima zusammen und lassen unverwechselbare Aromen entstehen. Es ist die Verbindung von Terroir und Leidenschaft im Ausbau, die unsere Weine so besonders macht.
Sortiment

Unser Sortiment ist eine runde Sache. Egal, ob rot oder weiß; alle unsere Weine haben eins gemeinsam: Sie sind echte Franken. Ehrlich, direkt, ungekünstelt, charakterstark und nicht zu laut. Man merkt ihnen ihre Herkunft einfach an. Darauf legen wir Wert und darauf sind wir stolz.

Unser Liebling ist natürlich der Silvaner trocken. Typisch fränkisch eben. Unser Herz hängt aber natürlich an allen unseren Weinen. Kommen Sie einfach mal bei uns im Weingut vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild davon, warum das so ist!

Leipolds

 

Unser Weingut liegt in Obervolkach, in einem Nebenort von Volkach. Der Hof liegt an der Straße Richtung Gaibach. Wir nennen den Platz wegen der Hausfarbe nur zu gerne gelbes Eck. Sie können uns überhaupt nicht verfehlen. Kommen Sie auf ein Glas Wein vorbei!

Landsknechtstraße 14
97332 Obervolkach

Tel 09381 / 4472

Fax 09381 / 716728

info@weingut-leipold.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:

Samstag:

  9 – 12 Uhr
13 – 19 Uhr
  9 – 17 Uhr